Computer-Virus

Ein Computer-Virus ist vergleichbar mit einem Grippe-Virus. Es handelt sich hierbei um eine Art bösartiger Software. Ein Computer-Virus schleust sich über ein Dokument oder Programm in den Computer ein, und ändert die Funktionsweise des Systems. Er kann sich replizieren und selbstständig nicht kontrollierbare Manipulationen in den einzelnen Systembereichen vornehmen. Insofern kann Systemsoftware geschädigt und gespeicherte Daten beschädigt oder gar zerstört werden. Wurde ein Computersystem von einem Computervirus befallen, spricht man auch von einer Infizierung.

Datum der letzten Änderung: 07.09.2018


Begriffe aus dem Index: C