Cyber-Deckung

Die Cyber-Risiken wachsen unaufhaltsam. Speziell Netzwerke kleinerer oder mittelständischer Unternehmen werden immer wieder zur Zielscheibe digitaler Angriffe. Oft bedienen sich die Unternehmen geeigneter Präventivmaßnahmen, um sich vor den drohenden Cyber-Risiken zu schützen, sehen aber keinen Anlass sich darüber hinaus zusätzlich abzusichern. Eine Cyber-Deckung bietet dem Versicherungsnehmer Schutz vor den finanziellen Konsequenzen durch einen gezielten Hackerangriff. Der Versicherungsschutz umfasst, je nach Anbieter, die Änderung, Beschädigung, Zerstörung, Blockierung oder den Missbrauch von Daten, Programmen oder EDV-Systemen die durch einen Hackerangriff entstanden sind. Je nach Versicherer werden auch die Mehrkosten für fremd angemietete EDV-Systeme übernommen, die die Funktionsweise des Unternehmens wieder gewährleistet.

Datum der letzten Änderung: 07.09.2018


Begriffe aus dem Index: C