DoS-Attacke

Der Begriff DoS steht für Denial-of-Service und bedeutet Dienstverweigerung. Auslöser einer DoS-Attacke sind Cyberkriminelle. Unter einer DoS-Attacke wird die Überflutung eines Email-Servers mit künstlich erzeugten Emails von nur einer Quelle aus über eine einzelne Internetverbindung verstanden. Aufgrund der hohen Überlastung arbeiten die Server nur noch stark eingeschränkt oder gar nicht mehr. Eine Dos-Attacke hat das primäre Ziel, einen Webdienst einzuschränken, ihn zu blockieren oder gar unbenutzbar zu machen. Die Nichtverfügbarkeit einer Website oder anderen Internetressourcen wird somit bewusst herbeigeführt, um von den betroffenen Unternehmen Lösegeld zu fordern.

Datum der letzten Änderung: 07.09.2018


Begriffe aus dem Index: D