Spyware

Spyware heißt übersetzt Spionagesoftware. Es ist der Überbegriff für eine Software sich in der Regel ohne Wissen des Nutzers auf dem heimischen Computer oder auf einem mobilen Empfangsgerät installiert und unbemerkt im Hintergrund abläuft. Die Software ändert Einstellungen am Computer, zeichnet heimlich Informationen über den Benutzer und die Computernutzung auf und sendet diese über das Internet an den Urheber der Spyware weiter. Es geht darum, die erhaltenen Informationen an Werbetreibende oder andere interessierte Personen weiterzugeben. Diese Schnüffelprogramme können durch Computerviren oder im Rahmen der Neuinstallation einer Anwendung auf den Computer gelangen. Spyware ist auch in der Lage sicherheitsrelevante Informationen wie Kontonummern oder Passwörter auszuspionieren. Spyware wird vorwiegend bei Angeboten von fragwürdigen Produkten und Medikamenten, von Glücksspielanbietern und in der Erotikbranche verwendet.

Datum der letzten Änderung: 25.10.2018


Begriffe aus dem Index: S