Zero Day Exploit

Der Begriff Zero Day Exploit beschreibt eine Cyber-Attacke. Ein Angriff dieser Art ist gefährlich. Er konzentriert sich speziell auf eine Sicherheitslücke in einem Software-Programm, die bis dato nicht bekannt war. Nur der „Entdecker“ kennt die Schwachstelle. Der Angriff wird an dem Tag ausgeführt, an dem die Sicherheitslücke entdeckt wurde. Zwischen dem Auffinden und dem Angriff liegen null Tage, deshalb Zero-Day. Der betroffene Anwender bleibt solange ahnungslos, bis der Angriff entdeckt wird, der auf der vom Hacker gefundenen Schwachstelle beruht. Es besteht wenig Schutz vor solch einem Angriff, da für eine sofortige Fehlerbeseitigung keine geeigneten Patches oder Updates zur Verfügung stehen. Da das Problem im Vorfeld nicht bekannt war, kann sich die betroffene Person auch nicht verteidigen. Geeignete Gegenmaßnahmen müssen vom Softwarehersteller erst entwickelt werden.

Datum der letzten Änderung: 25.10.2018


Begriffe aus dem Index: Z